Freitag, 2. März 2012

Tutorial Gelnägel

Ich wollte ja schon letzte Woche ein Tutorial posten, wie ich meine Gelnägel mache, bin aber leider nicht dazu gekommen. Deswegen folgt es nun jetzt wo ich auch ein bisschen mehr Zeit habe.

Also vorweg ich bin keine gelernte Nageldesignerin, ich mache meine Nägel erst seit Oktober 2011 selber. Vor dem habe ich sie mir von professionellen Nageldesignerinnen machen lassen. Nach der Babypause von künstlichen Nägeln wollte ich sie wieder haben und hier sind wir nun.



1. Naturnagel entfetten
Den Naturnagel mit einem Buffer leicht anrauen, um die Fettschicht zu entfernen. Mit einem Staubpinsel oder einem Nagelbürste den Staub entfernen.

2. Tips auswählen und ankleben
Aus der Tipbox wählt ihr euch für jeden Finger den passenden Tip! (Achtung lieber einen größeren statt einen zu schmalen) Den klebt ihr dann vorsichtig mit Nagelkleber an. Ihr müsst darauf achten ihn ohne Bläschen anzukleben sonst bleibt er nicht ordentlich picken.




3. Tips kürzen und Übergang feilen
Den Tip mit einem Tip-Cutter in die gewünschte Länge kürzen, in Form feilen und den Übergang zum Naturnagel flach feilen. Mit dem Buffer dann nachglätten. Zum Schluss wieder mit dem Staubpinsel den Staub entfernen. 



4. Primer
Für eine besser Haftung des Geles auf den Naturnagel solltet ihr Primer nur auf den Naturnagel auftragen. Nicht auf den Tip! 

5. 1Phasen-Gel als Grundschicht
Manche tragen zuerst ein Grundiergel auf, da ich so eines nicht habe, trage ich zuerst eine dünne Schicht 1-Phasen-Gel auf, damit ich das French nicht direkt auf den Tip auftragen muss. Das 1Phasen-Gel ersetzt praktisch jedes Gel, es ist mehrseitig einsetzbar.
Ich lasse das ganze für 2 Minuten in der UV-Lampe aushärten und cleane danach die Schwitzschicht mit Cleaner und einer Stoffzellette.



6. French-Gel oder Farbgel
Den sehr beliebten French-Look kann man natürlich mit dem Standard weißen French-Gel oder einem schönen Farbgel, und natürlich Glitter u.v.m machen.
Hier male ich das French mit einem Pinsel und mit einem Spotswirl intensiviere ich die Smile-Linie etwas weil man die der dünneren Spitze bis ganz nach unten kommt.
Nachdem ich einen Nagel fertig habe kommt er kurz in die Lampe damit nichts verrinnt und das wiederhole ich bei jedem Nagel. Zum Schluß tu ich alle für 2 Minuten nochmal rein.




7. Aufbaugel
Jetzt kommt über das French oder dem Design mache ich dann das Aufbaugel. 
Ich trage nur eine aber dafür dickere Schicht auf den Nagel, auf der Mitte des Nagels nehme ich ein bisschen mehr für die C-Kurve.
Ich mache zuerst die 4 Finger lasse es in der UV-Lampe für 2 Minuten aushärten und danach mache ich den Daumen extra. Weil durch die schiefe Lage der Hand, könnte es sein dass es verrinnt. 
Nachdem aushärten, cleane ich wieder und feile das Gel in eine schöne Form, wenn Unebenheiten entstanden sind.



8. Versiegelungsgel
Zum Schluss eine dünne Schicht Versiegelungs-Gel auftragen und wieder aushärten. 
Die Schwitzschicht entfernen und danach, trage ich ein bisschen Nagelöl auf.
Fertig! 





Hoffe dass euch das Tutorial gefallen hat.